Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Corona-Krise und Beratung

26. Februar/09:30 - 16:00

- 145Euro

Eine rechtlich einwandfreie Patientenverfügung soll vor Übertherapie oder Unterversorgung schützen. Immer wieder lesen wir jedoch von konkreten Beispielen wo Ärzte die Patientenverfügung außer acht lassen, und sich Betroffene und/oder Bevollmächtigte massiv unter Druck gesetzt fühlen. Die Folge sind oft Behandlungen und Operationen die Betroffene nie gewollt haben. Das zeigt sich auch in den Zeiten von Covid-19.

Seit Covid-19 die Welt beherrscht gibt es Anbieter von Zusatzvereinbarungen zur Patientenverfügung mit ganz unterschiedlicher Ausprägung, was bei allen an der Behandlung beteiligten Personen Unsicherheit auslöst.

Am 26. Februar 2020 hat das Bundesverfassungsgericht wegweisendes Urteil zum assistierten Suizid gesprochen, welches gesetzlich umzusetzen ist.

Weil diese Themen im wahrsten Sinne des Wortes über Leben und Tod entscheiden, laden wir Sie zu dem von uns konzipierten und moderierten Fachtag ein, damit Sie Klarheit über die Rechtslage bekommen, die sich in Ihren Informationsgesprächen positiv widerspiegeln wird.

  • Assistierter Suizid:
    • Die Bedeutung des wegweisenden BVerfG-Urteil in der Beratung zur Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Behandlung im Voraus planen.
  • Corona-Krise und Beratung:
    • Wie vor Übertherapie oder Unterversorgung schützen?
    • Wer entscheidet im Fall einer Triage?

Referent*innen

Bei der Auswahl der Referent*innen haben wir auf ein Höchstmaß an fachlicher Expertise und praktischer Kompetenz geachtet.

 Susann Imhoff

  • Hospizbegleiterin
  • Begleiterin eines assistierten Suizid im engsten Familienumfeld

 Dr. Matthias Thöns

  • Facharzt für Anästhesiologie, Notfall-, Palliativmedizin und spezielle Schmerztherapie
  • Sachverständiger im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags zur Sterbehilfe-Debatte
  • Autor: “Patient ohne Verfügung: Das Geschäft mit dem Lebensende“.

Wolfgang Putz

  • Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Medizinrecht, gilt als erfahrenster Medizinrechtler in Deutschland, der bei wegweisenden BGH-Urteilen mitgewirkt hat.
  • Mitglied in der Akademie für Ethik in der Medizin (Göttingen).
  • Lehrbeauftragter für Medizinrecht und Medizinethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Mitglied im Arbeitskreis des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz zur Ausarbeitung der Bayerischen Vorsorgebroschüren
  • Autor: „Patientenrechte am Ende des Lebens“.

Andreas Wedeking

  • Geschäftsführer des Verbandes katholischer Altenhilfe in Deutschland e.V. (VKAD)

Moderation:

Martin Alsheimer

  • Dipl.-Pädagoge, Dipl.-Trauerberater (AMB), Systemischer Berater (MISW), Autor, Ausbilder GVP. Er berät seit Jahren Pflegeeinrichtungen, u.a. wie Wünsche von Bewohner*innen taktvoll erkundet und gesichert werden können und leitet die entsprechenden Qualifizierungen.

Ulrich Welzel

  • Unternehmensberater für Notfallmanagement, ausgebildet in Psychosozialer Notfallversorgung, Hospizbegleiter, Berater und Trainer für Betreuungsrecht (Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung)

 Zielgruppen

  • Berater*innen für Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Klinische Ethikberater*innen
  • Berater*innen zur Gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase
  • Palliativkräfte,
  • Leitungskräfte in Pflegeeinrichtungen


  • Mediziner und
  • alle an dem Thema Interessierte.

Garantie

Allen Seminarteilnehmer*innen dieser multidisziplinären Veranstaltung garantieren wir einen außergewöhnlichen Fachtag mit Top-Referent*innen, und mehr Sicherheit im Umgang mit den verschiedenen Situationen.

 Seminarort

Die Veranstaltung wird als Online-Veranstaltung über Zoom abgehalten, wo wir Ihnen nach Ihrer verbindlichen Anmeldung den Einwahllink zukommen lassen.

Anmeldung

Da wir nur 100 Plätze zur Verfügung haben empfehlen wir Ihnen, sich umgehend anzumelden. Nur so ist gewährleistet, dass Sie einen der begehrten Plätze bekommen.

Ihre Fragen

Wenn Sie mögen können Sie uns Ihre Fragen an die Referent*innen und uns gerne vorab per E-Mail zusenden, was uns die Arbeit ein wenig erleichtert. Ihre Fragen können Sie selbstverständlich auch am Fachtag im Chat stellen.

Auf Ihre Teilnahme, auf Ihre Fragen, auf Ihre fachlichen Ergänzungen und auf eine angeregte Diskussion freuen wir uns sehr.

Reservieren Sie sich jetzt Ihren Platz:

Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage ist eine Bestätigung Ihrer E-Mail Adresse nötig. Sie werden durch die Bestätigung in meinen Verteiler eingetragen. Sie stimmen zu, dass ich Ihnen E-Mails mit Informationen zu meinen Seminaren zusende. Sie können diese Einwilligung jederzeit durch die Nutzung des Abmeldelinks, welchen Sie am Ende jeder E-Mail finden widerrufen. Hier finden Sie meine Datenschutzbestimmungen.

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Brain!Active UnternehmerBeratung
Telefon:
+49 8856 937 939 3
E-Mail:
info@brain-active.com
Website:
www.brain-active.com

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Brain!Active UnternehmerBeratung
Telefon:
+49 8856 937 939 3
E-Mail:
info@brain-active.com
Website:
www.brain-active.com