Blog

/
18Jan2016

Suizid im Unternehmen

  • By uwelzel
  • 1 Schlagwörter
  • 0 Comments
Im Spiegel vom 16. Januar 2016 lesen wir von einer Suizidserie in der Bundeswehr-Universität in München.   Nicht nur an der BW-Uni in München müssen sich Vorgesetzte mit Suiziden und deren Folgen auseinander setzen. Auch in deutschen Unternehmen suizidieren sich Mitarbeiter. In diesen Fällen wird häufig der Deckmantel der Verschwiegenheit darüber gelegt. Löst schon der
24Jun2015

Bewertung = Vor-Urteil

  • By swelzel
  • 3 Schlagwörter
  • 1 Comments
Blöde Kuh Gemeinsam mit Bernd fahre ich zum Biergarten, als uns eine gemeinsame Bekannte, Jule, entgegenkommt. Wir grüßen herzlich, sie scheint aber abgelenkt und grüßt nicht. Bernd schimpft gleich mächtig los: „Blöde Kuh, die hält sich wohl für was Besseres!“ und vieles mehr darf ich mir bis zum Biergarten anhören. Beschwichtigungen bleiben ungehört. Wie es
30Mrz2015

Jetzt reicht`s mit der Trauer, oder?

  • By uwelzel
  • 8 Schlagwörter
  • 0 Comments
Am Dienstag den 24. März 2015 stürzt um 10:53 Uhr ein Flugzeug ab. 150 Menschen versterben. Eine Schockwelle wühlt die Republik auf. Wo es geht sind Kriseninterventionsteams vor Ort und stehen den betroffenen Familien unterstützend zur Seite. Mein Respekt gilt den Krisenhelfern! Diese erste Unterstützung in der Schockphase ist ganz wichtig. Kommunikation Eine der ersten
23Jan2015

40 Tage Trauer

  • By uwelzel
  • 5 Schlagwörter
  • 0 Comments
Heute kondolieren viele politische Führer der saudischen Königsfamilie zum Tod von König Abdullah. Die Staatstrauer ist in Saudi-Arabien auf 40 Tage angesetzt. Einige andere Regierungen haben auch Trauerzeiten ausgerufen. In Bahrain und Jordanien sind es 40, in Ägypten sieben und in den Vereinigten Arabischen Emiraten drei Tage. Zahlen im Kontext Die Anzahl 40 taucht im moslemischen
07Aug2014

Exzellenter Service vs. Schlechter Service

  • By uwelzel
  • 7 Schlagwörter
  • 0 Comments
Letzte Woche hatte ich das Vergnügen, meinem 13-jährigen Neffen in die BMW-Welt und zu Mercedes am Odeonsplatz in München zu begleiten.   BMW-Welt: Als autobegeisterter Junge ist die BMW-Welt selbstverständlich eine große Spielwiese für meinen Neffen. Neben der Hauptmarke werden die Töchter Mini-Cooper und Rolls Royce in unterschiedlichen Shop-Designs präsentiert. Der Mini-Cooper-Stand war nur mit Kids
29Jul2014

Wenn Sie meine Rechnungen bezahlen…

  • By uwelzel
  • 3 Schlagwörter
  • 0 Comments
Vor kurzem lernte ich einen Veranstalter kennen, der für gewisse Zielgruppen Business-Lunches veranstaltet. Bei diesem Mittagessen gibt es zwischen den einzelnen Gängen verschiedene Vortragsblöcke. Nachdem er mitbekam, dass mein Fachthema für seine Zielgruppe interessant sein könnte, lud er mich spontan ein, dabei zu sein. Gleichzeitig bot er mir an, einen der Vortragsblöcke zu belegen. Selbstverständlich
28Jul2014

Kleider machen Leute?!

  • By uwelzel
  • 2 Schlagwörter
  • 2 Comments
Auf dem Weg zum Zug springe ich noch schnell in meine Bank, um einen Scheck meiner Krankenkasse einzureichen. Vor mir betritt ein weiterer Kunde die Bank. Wir sind die einzigen Kunden und werden von zwei Mitarbeiterinnen zwischen 40- 50 Jahren und einer jungen Auszubildenden begrüßt. Jeder von uns Kunden hat seine Arbeitskleidung an. Der mit
30Mai2014

Kindstod im Mitarbeiterstamm – Wie verhalten sich Führungskräfte?

  • By uwelzel
  • 3 Schlagwörter
  • 0 Comments
Jährlich gibt es in Deutschland geschätzte 113.000 Fehlgeburten vor der 12 KW. Bis Juni 2012 durften Fehlgeburten nicht beerdigt werden. Können Sie sich den Schmerz der Eltern vorstellen?   Was ist eine Fehlgeburt? Eine Fehlgeburt wird von den Ärzten auch als Abort benannt. Hiermit sind totgeborene Babys gemeint mit einem Gewicht von weniger als 500 g. Zudem
13Mai2014

Todesfall im Unternehmen – was tun?

  • By uwelzel
  • 7 Schlagwörter
  • 0 Comments
Trauert ein Mitarbeiter um ein Familienmitglied, verstirbt ein Kunde des Unternehmens oder gibt es einen Todesfall im Unternehmen stehen Führungskräfte vor gewaltigen Herausforderungen.   Finden die Mitarbeiter im Trauerfall eventuell noch emotionale Hilfe in ihrer Familie und/oder in ihrem sozialen Umfeld, so wird es mit der Hilfe am Arbeitsplatz häufig sehr schwierig. Da im Arbeitsumfeld
03Mai2014

Wie viel Beratungszeit darf´s denn sein?

  • By uwelzel
  • 3 Schlagwörter
  • 0 Comments
„Jede Menge Zeit für das Kundengespräch …“ … so ähnlich lockt ein Interview, einer Bank/Sparkasse, ihre Leser, im hauseigenen Monatsmagazin. Das Interview wurde mit einer jungen Bankberaterin geführt. Sie gibt Auskunft über den Ablauf und Inhalt eines Kundengesprächs, so wie sie es täglich praktiziert.   Magazin:  Erzählen Sie uns, wie bei Ihnen ein typisches Anlagegespräch abläuft?